Online Service

Um Ihnen möglichst Wartezeiten oder Rückfragen zu ersparen, bitten wir Sie uns folgende Daten zu übermitteln:

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.
Ich nehme zur Kenntnis, dass alle von mir übertragenen Daten für die optimale Betreuung notwendig sind. Selbstverständlich unterliegen alle Informationen und Daten der Verschwiegenheitspflicht und dem Datenschutz. Keine Daten werden an Dritte weitergegeben. Die Informationsmails werden nach der Abarbeitung wieder gelöscht.
Bitte beachten Sie, dass wir für neue Patienten zuerst einen persönlichen Termin benötigen um die diagnostische Notwendigkeit Ihrer Medikamentenanforderung feststellen zu können.
Datenschutzerklärung

CORONAVIRUS-INFORMATIONEN

Aufgrund der derzeit existierenden Krisenlage durch das mittlerweile allseits bekannte Coronavirus müssen auch wir, entsprechend den Empfehlungen der Fachgesellschaften, unseren Ordinationsbetrieb grundlegend verändern, um auch weiterhin für Sie eine zuverlässige medizinische Basisversorgung anbieten zu können. Es muss unsere oberste Priorität sein, Risikogruppen vor der Ansteckung und unser Ordinations-Team vor Ausfällen zu schützen.

Aus diesem Grund bitten wir unsere Patienten, sich nach Möglichkeit telefonisch oder schriftlich voranzukündigen, um eine vorangehende Abklärung von typischen Symptomen einer Coronainfektion durchführen zu können. Im Falle eines Verdachtes einer Coronainfektion erhalten Sie für das weitere Vorgehen alle notwendigen Informationen dann via Telefon.

Patienten und Begleitpersonen haben lt. 3. COVID-19-Notmaßnahmenverordnung in Ordinationen ab 25.1.2021 eine FFP2-Maske (ohne Ausatemventil) oder eine äquivalente bzw. einem höheren Standard entsprechende Maske zu tragen.
Ausnahmen:
 • Die Pflicht zum Tragen einer Atemschutzmaske der Schutzklasse FFP2 (FFP2- Maske) ohne Ausatemventil oder jeweils einer äquivalenten bzw. einem höheren Standard entsprechenden Maske oder einer den Mund- und Nasenbereich abdeckenden und eng anliegenden mechanischen Schutzvorrichtung gilt nicht während der Konsumation von Speisen und Getränken und für gehörlose und schwer hörbehinderte Personen sowie deren Kommunikationspartner während der Kommunikation.
• Die Pflicht zum Tragen einer Atemschutzmaske der Schutzklasse FFP2 (FFP2- Maske) ohne Ausatemventil oder jeweils einer äquivalenten bzw. einem höheren Standard entsprechenden Maske oder einer den Mund- und Nasenbereich abdeckenden und eng anliegenden mechanischen Schutzvorrichtung gilt nicht für Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr; Kinder ab dem vollendeten sechsten bis zum vollendeten 14. Lebensjahr dürfen auch eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende und eng anliegende mechanische Schutzvorrichtung tragen.
• Die Pflicht zum Tragen einer Atemschutzmaske der Schutzklasse FFP2 (FFP2- Maske) ohne Ausatemventil oder jeweils einer äquivalenten bzw. einem höheren Standard entsprechenden Maske gilt nicht für Personen, denen dies aus gesundheitlichen Gründen nicht zugemutet werden kann. In diesem Fall darf auch eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende und enganliegende mechanische Schutzvorrichtung getragen werden. Sofern den Personen auch dies aus gesundheitlichen Gründen nicht zugemutet werden, darf auch eine nicht enganliegende, aber den Mund- und Nasenbereich vollständig abdeckende mechanische Schutzvorrichtung getragen werden. Eine vollständige Abdeckung liegt vor, wenn die nicht enganliegende Schutzvorrichtung bis zu den Ohren und deutlich unter das Kinn reicht. Sofern den Personen auch dies aus gesundheitlichen Gründen nicht zugemutet werden kann, gilt die Pflicht zum Tragen einer den Mund- und Nasenbereich abdeckenden mechanischen Schutzvorrichtung nicht.
• Die Pflicht zum Tragen einer Atemschutzmaske der Schutzklasse FFP2 (FFP2- Maske) ohne Ausatemventil, oder jeweils einer äquivalenten bzw. einem höheren Standard entsprechenden Maske, gilt nicht für Schwangere. Stattdessen ist eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende und enganliegende mechanische Schutzvorrichtung zu tragen.
• Die Pflicht zum Tragen einer Atemschutzmaske der Schutzklasse FFP2 (FFP2- Maske) ohne Ausatemventil, oder jeweils einer äquivalenten bzw. einem höheren Standard entsprechenden Maske, gilt nicht, wenn diese in einer der verpflichteten Person zumutbaren Weise nicht erworben werden kann. In diesem Fall ist zumindest eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende und enganliegende mechanische Schutzvorrichtung zu tragen.
Grundsätzlich ist ein Abstand von mindestens zwei Metern einzuhalten.
Die Pflicht zur Einhaltung des Mindestabstandes nach dieser Verordnung gilt nicht
• sofern zwischen den Personen geeignete Schutzvorrichtungen zur räumlichen Trennung vorhanden sind.
• zwischen Menschen mit Behinderungen und deren Begleitpersonen, die persönliche Assistenz- oder Betreuungsleistungen erbringen.
• zwischen Personen, die zeitweise gemeinsam in einem Haushalt leben.
• zur Betreuung und Hilfeleistung von unterstützungsbedürftigen Personen.
• wenn dies aufgrund der örtlichen Gegebenheiten ausnahmsweise kurzfristig nicht möglich ist.
• wenn aufgrund der Eigenart der Dienstleistung (zB ärztliche Behandlung) oder Mindestabstand von zwei Metern zwischen Arzt und Patient nicht eingehalten werden kann und/oder vom Patienten das Tragen einer Atemschutzmaske der Schutzklasse FFP2 (FFP2-Maske) ohne Ausatemventil oder einer äquivalenten bzw. einem höheren Standard entsprechenden Maske nicht eingehalten werden kann.
Glaubhaftmachung
Der Ausnahmegrund wonach aus gesundheitlichen Gründen das Tragen einer Atemschutzmaske der Schutzklasse FFP2 (FFP2-Maske) ohne Ausatemventil, oder jeweils einer äquivalenten bzw. einem höheren Standard entsprechenden Maske oder den Mund- und Nasenbereich abdeckenden mechanischen Schutzvorrichtung nicht zugemutet werden kann, ist durch eine von einem in Österreich zur selbstständigen Berufsausübung berechtigten Arzt ausgestellte Bestätigung nachzuweisen.

Bitte verwenden Sie für die Medikamentenbestellung zur besseren Planbarkeit entweder unsere Ordinationsrufnummer oder das Bestellformular auf dieser Seite. Somit können Sie Doppelwege bei derzeit nicht lagernder Ware vermeiden und Ihre Wartezeit bei der Abholung verkürzen. Bei schriftlicher Kontaktierung bitten wir Sie, den vollständigen Namen, Geburtsdatum, Telefonnummer, voraussichtliches Datum/Uhrzeit der Abholung und die benötigten Medikamente anzugeben. Die Bestellungen werden stets vor Ordinationsbeginn bearbeitet, und die benötigten Arzneimittel werden dann von uns für Sie vorbereitet. Wir bitten um Verständnis, dass schriftliche Bestellungen während der Ordinationszeit bis zum Folgetag nicht bearbeitet werden können. Um häufige Abholtermine zu vermeiden, sind wir bestrebt, die erlaubten Höchstabgabemengen für Sie vorzubereiten. Für ältere Personengruppen empfehlen wir dringend die Organisation von Abholdiensten durch jüngere, gesunde Personen.

Es werden wieder alle Therapien bei entsprechender medizinischer Indikation in unserer Ordination angeboten (Inhalationen, Stromtherapie, therapeutischer Ultraschall, Massagen, Rotlicht etc.). Auch Vorsorgeuntersuchungen, Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen und Impfungen werden bereits wieder angeboten.

Bei Warteschlangen vor der Ordination halten Sie bitte den notwendigen Sicherheitsabstand von mindestens 2 Meter ein. Verzichten Sie bitte auf den freundschaftlichen Händedruck.

Wir hoffen, genauso wie Sie, die Corona-Krisenzeit möglichst bald überstanden zu haben, um wieder in einen geordneten Ordinationsbetrieb zurückkehren zu können. Bis dahin bitten wir dringend um Einhaltung der notwendigen Sicherheitsmaßnahmen.

Aufgrund der derzeit starken Telefonfrequenz können unsere Telefonleitungen zeitweise überlastet sein. Wir bitten Sie dann es zu einem späteren Zeitpunkt neuerlich zu versuchen. Danke für Ihr diesbezügliches Verständnis.

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte unser Ordinationsteam, wir sind bemüht, alle Ihre Fragen zu beantworten. Danke für Ihr Verständnis, und bleiben Sie gesund!


Sollten Sie unter Symptomen, wie zB. Fieber, Husten, Kurzatmigkeit oder Atembeschwerden leiden und/oder aus Risikogebieten mit anhaltender Übertragung kommen (oder mit einer Person Kontakt gehabt haben, die eine solche Reise unternommen hat), dann rufen Sie bitte bei der Gesundheitshotline 1450 📞 an.

Dort bekommen Sie von medizinisch geschultem Personal konkrete Informationen zu Krankheitssymptomen und wird Ihnen im Bedarfsfall sofort medizinische Hilfestellung vermittelt, sollten Sie diese benötigen.

Bitte suchen Sie in diesem Fall keinesfalls selbstständig und ohne telefonische Vorankündigung eine Gesundheitseinrichtung (Arzt, Krankenhaus, Apotheke, etc.) auf!

SCHUTZMASSNAHMEN

maskenanwendung

verhaltensempfehlung